Laut einer Umfrage der Bitkom haben bereits 87% etwas von 3D-Druck gehört oder gelesen, fast 20% haben bereits selbst gedruckt und mehr als die Hälfte kann sich vorstellen, in Zukunft dreidimensional zu drucken. Damit hat der 3-D Druck ein großes Potential, Bitkom sieht einen 3-D Drucker in Zukunft als selbstverständlichen Bestandteil des Alltags.

„Unsere Zahlen zeigen die große Chance für Anbieter von 3D-Druckern auf dem Endverbrauchermarkt. Mittelfristig kann 3D-Druck mit seinen breiten Anwendungsmöglichkeiten zum Massenprodukt werden“, so Bitkom-Vizepräsident Achim Berg.

Zur detaillierteren Berichterstattung lesen Sie den Artikel „3D-Druck kurz vor dem Durchbruch?“ auf buchreport.de.