„Mit der Auftaktveranstaltung in Essen waren wir überaus zufrieden. Die erste Mini Maker Faire im Buchhandel ist sehr gut von unseren Kunden angenommen worden. Das Faszinierende an den Mini Maker Faires: Hier betritt ein neuer Trend endlich auch die Veranstaltungsbühne des Buchhandels. Darüber hinaus begeistert uns die Ansprache aller Altersgruppen: Ob Kinder, Jugendliche, Eltern oder Großeltern alle können gemeinsam kreativ sein und an spannenden Projekten tüfteln und basteln.“

Stefanie Hoever, Leiterin Veranstaltungen (Mayersche)

Hier finden Sie Impressionen zum Auftakt in Essen.

Was ist die Maker-Bewegung?

Maker sind im weitesten Sinne Bastler, die oft moderne Werkzeuge wie 3D-Drucker oder kleine Computer einsetzen – oder aber eher im Analogen verhaftet sind, gern Mützen häkeln oder mit Lego Ideen umsetzen. Gebastelt wird zu Hause oder in sogenannten FabLabs oder Hackerspaces und Repair Cafés sowie auf Messen (den „Maker Faires“).

In offenen Werkstätten können die Bastler gegen einen geringen Beitrag Maschinen und Werkzeuge wie 3D-Drucker, Fräsen oder Laser nutzen und sich mit regelmäßigen Workshops fortbilden. So entstehen Produkte, die es in der Massenproduktion nicht gibt. Inzwischen ist die Szene längst aus dem Nerd-Bereich entwachsen, das Thema ist in Familien angekommen.

Wie sieht eine Mini Maker Faire aus? 

experimentieren – erfinden – bauen – basteln – recyceln

Auf Maker Faires kommen kreative und innovative Bastler zusammen, um sich auszutauschen und ihre Ideen und Projekte vorzustellen. Die familienfreundlichen Events, die aus den USA kommen, ziehen altersübergreifend eine breite Masse an. Die Besucher werden animiert, Technik zu verstehen und eigene Projekte starten.

Weltweit gibt es bereits über 150 Veranstaltungen. Auch in Deutschland sind Maker Faires populär, in Hannover und Berlin treffen sich jeweils über 10.000 Besucher. Lizenzgeber im deutschsprachigen Raum ist Maker Media, eine Tochter der Heise-Verlagsgruppe.

Neben den großen Maker-Messen gibt es die eintägigen Mini Maker Faires, bei denen 5 bis 40 Maker ihre Ideen und Projekte präsentieren, außerdem gibt es Aktionstische und Workshops.

Heise und Harenberg holen die Mini Maker Faires in die Buchbranche, vom Messegelände in die Fußgängerzonen der deutschen Innenstädte. Die Partner der Veranstaltungen haben die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit Kunden zu treten und ihre Marken und Produkte bekannt zu machen.

Profitieren Sie von

  • einem erfolgreichem Konzept nach dem Vorbild von Barnes & Noble (größte Buchhandelskette der USA).
  • über 60.000 direkten Kontakten.
  • reichweitenstarken Anzeigen in buchreport und dem Make Magazin.
  • weitreichender Logopräsenz.
  • großer medialer Aufmerksamkeit.

Partner der Mini Maker Faire

Sponsoring-Partner

Möchten Sie als Sponsor bei den Mini Maker Faires auftreten? Bitte melden Sie sich bei Emily Shanmugarajah, emily@buchreport.de

Veranstaltungs-Partner 2017

Thalia

1919 in Hamburg gegründet, ist Thalia heute mit etwa 280 Filialen der Marktführer im Sortimentsbuchhandel im deutschsprachigen Raum. Thalia sieht sich als eine Buchhandlung für Inspiration, Vielfalt, Qualität und Trends und passt mit diesen Leitgedanken optimal zum Konzept der Mini Maker Faires.

 

Mayersche Buchhandlung in NRW

Als  traditionsreiche Filial-Buchhandlung in NRW richtet die Mayersche den Blick nach vorn. Mit einem geschätzten Umsatz von 155 Mio. Euro ist sie der größte regionale Buchfilialist Deutschlands. Die Mayersche-Filialen befinden sich in 1A-Lagen in den Fußgängerzonen der Innenstädte und verzeichnen täglich über 12.000 Besucher. Auf einer Verkaufsfläche von insgesamt ca. 50.000 qm sprechen sie ein breites Publikum in allen Altersklassen an. Die Mayersche bietet ein reiches Veranstaltungs-Portfolio, das in einem Veranstaltungskalender mit einer Auflage von 100.000 Exemplaren präsentiert wird.

Buchhandlung Wittwer in Stuttgart

Die Buchhandlung Wittwer gehört mit ihrem Stammhaus am Stuttgarter Schlossplatz und vier weiteren Filialen zu den großen Buchhandlungen in Baden-Württemberg.

1867 gegründet, wird die Buchhandlung Wittwer heute von der fünften Generation der Familie Wittwer geleitet. Dieses Jahr feiert die Traditionsbuchhandlung ihr 150jähriges Jubiläum.

2016 wurde Wittwer mit dem Deutschen Buchhandelspreis ausgezeichnet. Das Buchhaus zieht ein breites Publikum in allen Altersklassen an, und weist samstags eine Kundenfrequenz von etwa 8.000 Besuchern auf. Wittwer ist sehr aktiv bei der Organisation von Veranstaltungen und hat auch einen eigenen Veranstaltungsnewsletter, der an ca. 2.000 Adressen geschickt wird.

Am 1. April fand die Mini Maker Faire im Wittwer in Stuttgart statt. Hier geht es zum Bericht samt Fotos.

Haben Sie Interesse an der Ausrichtung einer Mini Maker Faire? Melden Sie sich bitte bei Ute Gloger, gloger@buchreport.de

Blog: Von Bastlern und Buchmenschen

„Do it yourself ist mittlerweile fest in der Gesellschaft verankert. Und es erfasst immer mehr Lebensbereiche.“

Bernhard Auge (Verlagsleiter frech)

  • Beitragsbild_Blume

Vormerken: Maker Faire Hannover im August

Am 26. und 27. August verabschiedet die Maker-Szene den Sommer mit der fünften Maker Faire in Hannover. Das Hannover Congress Centrum erwartet bis zu 20.000 Tüftler, Bastler und Kreative – und um den Schulstart zu versüßen ist Tag 0 der Maker Faire für Schüler und Lehrer reserviert.

[…]

Roboter im Bausatz

Auf den Mini Maker Faires sind Roboter immer wieder gern gesehene Gäste. Die elektronischen Helfer selbst zu bauen und zu programmieren ist dank Baukästen und Anleitungen mittlerweile kinderleicht. So baut sich jedes Kind im Handumdrehen einen eigenen Roboter:
[…]

Dritte Maker Faire in Berlin

Mit Vorträgen und vielen Mitmach-Stationen lockte die dritte Maker Faire Berlin am 11. Juni Tüftler, Bastler und Techniker in die STATION in Berlin. „Man spürte überall die Neugierde, wie was funktioniert“, freut sich Daniel Rohlfing, Senior Produkt-Manager der Maker Faire. […]

Erste Mini Maker Faire in Bonn

Am 3. Juni fand sie statt – die Mini Maker Faire bei Thalia in Bonn. Trotz des strahlenden Sonnenscheins versammelten sich große und kleine Kreative, Bastler, Techniker, Programmierer – Maker eben – im Treffpunkt Thalia. Die Ausstellungsstücke waren so vielfältig wie das Publikum. Hier einige Impressionen: […]